Ausbildungsverlauf unserer Jugend

Ab dem 12 Lebensjahr können interessierte Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr ihres Heimatortes beitreten.

Während der regelmäßigen Ausbildung werden den Jugendlichen im Alter von 12 Jahren folgende Ausbildungsinhalte vermittelt:

  • Geschichtliche Entwicklung der Ortsfeuerwehr
  • Kennen lernen der Jugendordnung
  • Aufbau und Organisation der Feuerwehr
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Fahrzeugkunde
  • Unfallverhütung
  • Knoten und Stiche
  • Ortskunde
  • Gerätekunde
  • Feuerwehrfunk
  • Brandschutzerziehung
  • Wettbewerbe

Auf die Allgemeine Freizeitgestaltung wird ebenfalls sehr viel Wert gelegt. Die Jugendlichen lernen bei uns selbstständiges und selbstbewusstes Arbeiten und dafür auch die Verantwortung zu übernehmen. Des Weiteren wird der Teamgeist bei Ausflügen, Sportveranstaltungen, Grillabenden und Besichtigungen gefördert.

Wie auch in der Schule, so baut die Ausbildung für die Jugendlichen mit 13 Jahren auf die Ausbildung für Jugendliche mit 12 Jahren auf. Folgende Ausbildungsinhalte werden vermittelt:

  • Geschichtliche Entwicklung der Feuerwehr
  • Fahrzeugkunde
  • Knoten und Stiche
  • Orts- und Objektkunde
  • Schläuche und Armaturen
  • Feuerwehrfunk
  • Brandschutzerziehung
  • Alarmierung
  • Wettbewerbe
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Umweltschutz

Auch für unsere Jugendlichen steht die Allgemeine Freizeitgestaltung wieder im Vordergrund. Bei Ausflügen zu anderen Feuerwehren, in Freizeitparks und vieles mehr, werden unsere Jugendlichen viel erleben, die Teamfähigkeit fördern, sowie das selbstständige Arbeiten.

Ab dem 14 Lebensjahr wird die Ausbildung für die Jugendlichen anspruchsvoller, um Sie auf den Lehrgang Truppmann Teil 1 (Grundausbildung) vorzubereiten.

Für diese Jugendlichen sind folgende Ausbildungsinhalte vorgesehen:

  • Unfallverhütung in den Jugendgruppen der Freiwilligen Feuerwehren
  • Organisation und Struktur der Jugendgruppen der Freiwilligen Feuerwehren in Bayern
  • Leistungsprüfung und Wettbewerbe
  • Fahrzeugkunde
  • Gerätekunde
  • Knoten und Stiche
  • Einheiten im Löscheinsatz

Ab dem 16 Lebensjahr können die Jugendlichen an der Grundausbildung (Truppmann Teil 1) teilnehmen, wenn diese erfolgreich abgelegt wurde, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen zu den Einsätzen mitfahren und den Feuerwehrdienst leisten.

Nach erfolgreicher Grundausbildung beginnt der Truppmann Teil 2. In den folgenden 2 Jahren werden in 80 Stunden die Grundtätigkeiten vertieft. In den regelmäßigen Übungen werden die Jugendlichen auch mit für Sie neuen Geräten und Einsatzfahrzeugen bekannt gemacht.

Während der 2 jährigen Ausbildung können Lehrgänge besucht werden.

Mit dem vollendeten 18 Lebensjahr scheiden die Jugendlichen aus der Jugendfeuerwehr aus und werden in den aktiven Dienst übernommen.

Während der Jugendfeuerwehrzeit können verschiedene Jugend- und Leistungsabzeichen abgelegt werden:

Jugendabzeichen:

  • Wissenstest (bronze, silber, gold, Urkunde)
  • Jugendflamme (Stufe 1 – 3)
  • Bayerische Jugendleistungsspange
  • Deutsche Jugendleistungsspange

Leistungsabzeichen:

  • Ab dem 16 Lebensjahr: Leistungsabzeichen Wasser
  • Ab dem 18 Lebensjahr: Leistungsabzeichen Technische Hilfeleistung
Jugendwarte
Spies Bernhard

1. Jugendwart

Mittenmaier Andrea

2. Jugendwartin

Bollwein Michael

Jugendwart